Diskussion um Bioenergieanlage bekommt neue Dimension

 Drei Stunden dauerte die von der SPD-Fraktion organisierte Informationsveranstaltung in einem gut gut gefüllten Ratssaal des Xantener Ratshauses. Unter der Moderation des Fraktionsvorsitzenden Jürgen Kappel stellten die Einwohnerinnen und Einwohner ihre Fragen an die Betreiber wie die Kritiker.

bioenergie01_kRede und Antwort standen der Xantener Bürgermeister Christian Strunk, für die Betreiber Georg Krebber, Dr. Johann Mooij, Leiter der Buiologischen Station in Wesel, Asmus Schütt vom nordrhein-westfälischen Genossenschaftsverband, Georg Boellerschen vom Naturschutzbund im Kreis Wesel sowie Dirk Schumacher, Vertreter der BEX-Gegner.

bioenergie03_k

Georg Krebber infomierte die anwesenden Bürgerinnen und Bürger, dass die Anlage nun doch erheblich abgespeckt würde. Asmus Schütt vom Genossenschaftverband NRW informierte die Anwesenden über die Möglichkeiten, die Energieversorgung durch Genossenschaften in die eigene Hand zu bekommen und gleichzeitig Rendite zu machen. Interessante Aspekte, die in der Diskussion weiter ausgelotet werden müssen. Diese Veranstaltung, die es wie Anwesende bemerkten, in dieser Form noch nicht gegeben habe, hat die Diskussion aus den festgefahrenen Bahnen befreit. Neue Wege müssen beschritten werden, um im Sinn der Stadt erfolgreich die Energieversorgung zu gestalten.

Siehe Presse-Echo:

Zusätzliche Informationen