Nachrichten

Der SPD-Antrag zur weitgehenden Angleichung der Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten des Dienstleistungsbetriebes Xanten (DBX) wurde vom Rat der Stadt Xanten nach einem fast einjährigen Abstimmungs- und Diskussionsprozess jetzt endlich mit einem einstimmigen Ergebnis beschlossen.

Hier die entsprechende Pressemitteilung von Olaf Finke, dem Vorsitzenden der Xantener SPD-Fraktion.

Pressemitteilung der SPD-Fraktion vom 07.10.2016

(zum Lesen bitte anklicken)

DIE BUSCHTROOMELAm Freitag, 28. Oktober 2016 präsentiert der SPD-Ortsverein Xanten in der Mensa des Stiftsgymnasiums eine Kabarettveranstaltung mit hohem Unterhaltungsfaktor.
Mit Witz und Scharfsinn mault dort "DIE BUSCHTROMMEL".
Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.15 Uhr.

Das in Münster gegründete Kabarett konnte im Verlauf seiner Bühnenkarriere bereits sechzehn Kleinkunstpreise erringen und ist damit Deutschlands meist prämiertes Kabarett.

Freuen Sie sich also schon jetzt auf einen unterhaltsamen Abend, wie man ihn in Xanten in den letzten Jahren selten erlebt hat.
Über den Beginn des Kartenvorverkaufs werden wir zeitnah berichten.

Hier ein Link zur Internetseite des Kabaretts "DIE BUSCHTROMMEL".
http://www.die-buschtrommel.de

Auf der Grundlage des Wahlprogramms der SPD zur Kommunalwahl 2014 beschäftigt sich die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Xanten mit der Verkehrssituation in der Stadt und mit der Situation des Öffentlichen Personennahverkehrs.

Dazu hat die Fraktion die nachfolgende Pressemitteilung herausgegeben.

Der im Text erwähnte Antrag kann unter dem Menüpunkt "Aus der Fraktion" und dort unter "Anträge" eingesehen werden.

Pressemitteilung der SPD-Fraktion vom 21.01.2015

(zum Lesen bitte anklicken)

Im voll besetzten Saal der evangelischen Kirchengemeinde Xanten-Mörmter ging es beim Diskussionsabend, den der SPD-Ortsverein Xanten ausrichtete, um zwei aktuelle und hoch umstrittene Themen.

Unterlegt mit zahlreichen Folien begann Klaus Kubernus-Perscheid von attac Niederrhein vor fast 90 Besuchern mit seinem Vortrag zum Thema "Freihandelsabkommen". Dabei wurde sowohl zum Stand der Verhandlungen mit den Vereinigten Staaten über ein Freihandelsabkommen mit der Bezeichnung TTIP als auch über ein ähnliches Abkommen, dass die EU derzeit mit Kanada verhandelt (CETA) gesprochen. Parallel finden weitere Verhandlungen mit 21 anderen Ländern statt (TiSA), um den Handel mit Dienstleistungen zu liberalisieren.

Foto: Volker Markus

Foto: Volker Markus

Im zweiten Teil der Veranstaltung referierte Frau Gabriele Obschernicat von der Interessengemeinschaft "Gegen Gasbohren Hamminkeln" zum Thema Fracking. Hier ging es vor allem um die Vermittlung von Hintergründen und um die Darstellung von Chancen und Risiken, die mit dieser Technologie verbunden sind.

Im Anschluss an beide Vorträge bestand für die Besucher ausreichend Gelegenheit, Fragen an die beiden Referenten zu stellen. Unter der Moderation von Werner Fellmann entwickelte sich eine interessante Diskussionsrunde.

Bemerkenswert war vor allem die Tatsache, dass Besucher aus fast allen Altersgruppen den Weg ins evangelische Gemeindehaus in Xanten gefunden hatten. Das große Interesse der Bürgerinnen und Bürger und die Vielzahl gerade jüngerer Teilnehmer ist für den Xantener Ortsverein Ansporn genug, auch zukünftig derartige Informationsveranstaltungen durchzuführen.

Der SPD-Ortsverein Xanten lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Mittwoch, den 14.01.2015 um 19 Uhr zu einem parteioffenen Informations- und Diskussionsabend zu den Themen „Fracking“ und den Freihandelsabkommen TTIP und CETA ein.

Veranstaltungsort ist der Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde (EVAN) auf der Kurfürstenstraße 3 in Xanten.

Folgende Referenten haben zugesagt:
1) Frau Gabriele Obschernicat von der Interessengemeinschaft "Gegen Gasbohren Hamminkeln" zum Thema Fracking

2) Dipl.-Ing. Klaus Kubernus-Perscheid von "ATTAC Niederrhein" zum Thema Freihandelsabkommen TTIP und CETA

Sowohl Frau Obschernicat als auch Herr Kubernus-Perscheid werden nach ihren jeweiligen Vorträgen gerne mit den Veranstaltungsteilnehmern diskutieren.

Der SPD-Ortsverein möchte mit diesen wichtigen Themen möglichst viele Bürger ansprechen und würde sich daher über eine rege Beteiligung bei diesem Diskussionsabend freuen.
Es wird kein Eintrittsgeld erhoben.
Anmeldungen sind nicht erforderlich, der Zugang zum evangelischen Gemeindehaus ist barrierefrei.

Additional information